EU-Vergaben: Neue Schwellenwerte ab 01.01.2016

11. Dezember 2015

Die Europäische Kommission hat mit Verordnungen (EU) 2015/2170, 2015/2171 und 2015/2172 vom 24. November 2015 die Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (2014/24/EU), die Richtlinie über die Vergabe von Aufträgen in den Bereichen Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste (2014/25/EU) und die Richtlinie über die Vergabe von Konzessionen (2014/23/EU) im Hinblick auf die Schwellenwerte geändert. Diese Schwellenwerte wurden mit Wirkung zum 01.01.2016 neu festgesetzt:

  • Bauaufträge: ab € 5.225.000 (bisher € 5.186.000,00),
  • Dienstleistungs- und Lieferaufträge: ab € 209.000,00 (bisher € 207.000,00) und
  • Dienstleistungs- und Lieferaufträge im Sektorenbereich und im Bereich Verteidigung und Sicherheit: ab € 418.000,00 (bisher € 414.000,00).

 

« zurück